Über uns

Auf der Gründungsversammlung am 4. Januar 1982 wurde im Gasthof Thomsen unter Leitung des 1. Vorsitzenden, Karl-Heinz Hoppe, die erste Satzung verabschiedet. Als Ziele und erstes Wahlprogramm der FWE wurden folgende Punkte verabschiedet, von denen ein Großteil noch heute unsere Arbeit prägt...

1. Vorsitzender

Stefan Andresen
Schlehenweg 12
24852 Eggebek

+49 (0) 4609 / 820 45 02

+49 (0) 4609 / 302 99 99

Socials

Folgen Sie uns bei folgenden Social Networks

Zuschüsse für Vereine wie bisher

Zuschüsse für Vereine wie bisher

Flensburger Tageblatt

Eggebek nimmt Abstand von Kürzungen / Sanierung im "Treenering"

Eine erfreuliche Nachricht konnte zu Beginn der Gemeindevertretersitzung Stefan Andresen als Vorsitzender des Finanzausschusses der Öffentlichkeit mitteilen: "Die Zuschüsse an Verbände und Vereine werden in der bisherigen Höhe weitergezahlt", sagte er. Die ersten Überlegungen im Finanzausschuss, auf Grund der defizitären Haushaltsstruktur der Gemeinde die Zuschüsse nur noch anteilig für Vereinsmitglieder aus Eggebek zu zahlen, hatte wegen zu erwartender Kürzungen zu erheblicher Unruhe unter den Eggebeker Vereinen geführt. Jetzt war die Erleichterung groß. "Wir sind zu der Überzeugung gekommen, dass die Verbände und Vereine ganz wesentlich das dörfliche Leben in der Gemeinde gestalten und daher die Herkunft ihrer Mitglieder nicht wesentlich für die Höhe der Bezuschussung sein sollte", begründete Andresen die Entscheidung.

In seinem einleitenden Verwaltungsbericht ging Bürgermeister Reinhard Breidenbach auf die Hausarzt-Situation in der Gemeinde ein. Trotz eines günstigen Mietangebots für Praxisräume durch Gemeinde und Amt sei es nicht gelungen, den Hausarztsitz in Eggebek zu halten. Mit der Einstellung der Hausarztpraxis in Eggebek sei als Folge leider auch die Schließung der Apotheke verbunden, berichtete Breidenbach. Hingewiesen wurde darauf, dass der Hausarztsitz im ländlichen Raum in Tarp verblieben sei.

Wie aus dem von Andresen vorgetragenen Bericht zur Haushaltsrechnung 2010 hervorging, konnte die Gemeinde Eggebek durch Nachveranlagung rund 180 000 Euro Gewerbesteuern zusätzlich einnehmen. Diese Mittel sowie Einsparungen führten dazu, dass die Gemeinde gut 200 000 Euro zusätzlich den Rücklagen zuführen kann. Diese Mittel würden jedoch zum großen Teil in den nächsten Jahren wieder aufgezehrt, da die hohen Steuereinnahmen in den nächsten zwei Jahren zu Kürzungen bei den Finanzausgleichsmitteln des Landes führten, meinte er.

Nachdem das Amt Eggebek bereits umfangreiche Investitionen in die Installation von Photovoltaikanlagen auf Dächern amtseigener Gebäude beschlossen hat, wird nun auch die Gemeinde Eggebek selbst auf dem Dach des Bauhofes eine entsprechende Solaranlage errichten. Die Anlage mit einer Größe von 25 KWp kostet etwa 65 000 Euro und wird Strom für rund zehn Haushalte liefern. Die Gemeindevertretung stimmte bei einer Enthaltung für diese Investition.

Aus der Arbeit des Bauausschusses berichtete Vorsitzender Thomas Hinrichsen über die bevorstehende Sanierung der Straßen- und Gehwege in dem aus den 60-er Jahren stammenden Siedlungsgebiet "Treenering". Nach Verhandlungen mit dem Schwarzdeckenunterhaltungsverband erfolgt die Sanierung in drei jährlichen Abschnitten. Gleichzeitig plant auch der Wasserverband Nord die Sanierung einiger undichter Schmutzwasserleitungen. So müssen noch Ende dieses Jahres 240 Meter Rohrleitung im Treenering sowie 100 Meter in der Breslauer Straße erneuert werden.

Beginnen möchte die Gemeinde Eggebek mit der Sanierung des südlichen Teils des Treenerings inklusive angrenzender Nebenstraßen noch in diesem Jahr. Als zweiter Bauabschnitt ist 2012 der westliche Teil des Treenerings geplant. Den Abschluss bildet 2013 dann die Erneuerung des östlichen Teils des Treenerings inklusive Danziger Straße und Berliner Straße. Die Kosten werden auf rund 375 000 Euro geschätzt, wovon etwa 175 000 Euro auf die Gemeinde entfallen.

Zurück

Copyright 2012 -2020 | FWE Freie Wählergemeinschaft Eggebek
Diese Website nutzt Cookies, um ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
AKZEPTIEREN!