Über uns

Auf der Gründungsversammlung am 4. Januar 1982 wurde im Gasthof Thomsen unter Leitung des 1. Vorsitzenden, Karl-Heinz Hoppe, die erste Satzung verabschiedet. Als Ziele und erstes Wahlprogramm der FWE wurden folgende Punkte verabschiedet, von denen ein Großteil noch heute unsere Arbeit prägt...

1. Vorsitzender

Stefan Andresen
Schlehenweg 12
24852 Eggebek

+49 (0) 4609 / 820 45 02

+49 (0) 4609 / 302 99 99

Socials

Folgen Sie uns bei folgenden Social Networks

Gemeinderat sagt Ja zu Netto-Markt...

Gemeinderat sagt Ja zu Netto-Markt...

Von rth - Flensburger Tageblatt

Groß war das Interesse der Einwohner an der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung Eggebek in Thomsens Gasthof. Rund 150 Zuhörer wollten die Entscheidung über die Ansiedlung eines Netto-Discountmarktes mit verfolgen, die letztlich positiv ausfiel. Insbesondere wegen Sorgen um den bereits vor Ort befindlichen Edeka-Marktes hatte es Proteste gegen den Plan gegeben. Als Standort für den neuen Discounter ist eine rund 5000 Quadratmeter große, zur Zeit noch landwirtschaftlich genutzte Fläche am Ortseingang Stapelholmer Weg im
Bereich der Einmündung der Norderstraße vorgesehen, erläuterte Bürgermeister Reinhard Breidenbach. Diese Fläche liege verkehrsgünstig direkt an der Landesstraße und werde auch fußläufig an den Ortsbereich angebunden.

Stefan Andresen als Fraktionsvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft Eggebek (FWE) plädierte für die Ansiedlung. Bei einem Mietvertrag über 15 Jahre werde die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs langfristig gesichert, Eggebek werde damit auch seiner überörtlichen Versorgungsfunktion gerecht. Er appellierte an den bestehenden Edeka-Markt, sich diesem Wettbewerb mit einem veränderten Konzept zu stellen. Torsten Pilz von der Fraktion Aktive Bürger für Eggebek (ABfE) wies auf die umfangreichen, seit etwa zwei Jahren andauernden Beratungen und Verhandlungen hin. In dieser Zeit vermisste er einen überzeugenden Konzeptvorschlag der Edeka für eine langfristige Sicherstellung des Eggebeker Standortes. Tom Asmussen unterstützte für die Fraktion Eggebeker Wählergemeinschaft (EWG) die Argumentation der Befürworter.

Er sah in der Ansiedlung auch finanzielle Vorteile, da die Gemeinde mit dieser Ansiedlung auf der eigenen Fläche am Stapelholmer Weg die Grunderwerbskosten anteilig wiedererlange und zum anderen der Investor sich auch erheblich an den Ausbaukosten der Norderstraße sowie des Linksabbiegers im Stapelholmer Weg zu beteiligen habe. Diese Kosten würden ansonsten vollständig auf die Gemeinde entfallen, da der Ausbau für die Erschließung der Wohnbaugebiete an der Norderstraße notwendig sei. In dieser Vereinbarung sah Olaf Peltzer für die CDU-Fraktion eher eine Subventionierung zu Gunsten von Netto, da die Gemeinde diesen Linksabbieger nicht sofort bauen müsse. Des weiteren spreche nach Auffassung der CDU-Fraktion gegen die Netto-Ansiedlung auch, dass in der von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Verträglichkeitsanalyse erhebliche Bedenken geäußert würden, dass der Edeka-Markt bei einer Netto-Ansiedlung noch wirtschaftlich bestehen könne. Dies werde von Edeka auch bestätigt. Bent Petersen (CDU) befürchtete zudem, dass mit der für den Fall einer Netto-Ansiedlung angekündigten Schließung des Edeka-Markts insgesamt eine Veränderung des Einkaufsverhaltens weg von der Hauptstraße hin zum Stapelholmer Weg verbunden sein werde, den auch die bestehenden Geschäfte an der Hauptstraße zu spüren bekommen werden. Dadurch werde auch das Einkaufen für die Senioren erheblich erschwert. Aus diesem Grund hat
sich auch der örtliche Handels- und Gewerbeverein gegen die Ansiedlung des Discounters ausgesprochen. Frauke Tengler (CDU) plädierte für eine Verschiebung dieser weitreichenden Entscheidung bis zur Erstellung eines Gesamtkonzepts zur Nahversorgung im Ort, doch der Gemeinderat stimmte schließlich mit 13 gegen drei Stimmen für die Ansiedelung.

Zurück

Copyright 2012 -2020 | FWE Freie Wählergemeinschaft Eggebek
Diese Website nutzt Cookies, um ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
AKZEPTIEREN!